plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

35 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 plaudern.de-Forum
  Suche:

 Neurodermitis 11.06.2004 susl
Hallo! Da ich mich noch nicht sehr gut auskenne, möchte ich mal fragen, ob jemand ein gutes Rezept für eine Creme gegen Neurodermitis hat. Würde dies für eine Frau und ein Kleinkind benötigen. Danke für eure Tipps. - Susl
 Re: Neurodermitis 11.06.2004 Swider
Unser Sohn ist sieben Jahre alt und lt. ärztlicher Diagnose seit ca. zwei Jahren an Neurodermitis erkrankt.
In diesem Zeitraum ist die Erkrankung regelmäßig in Abständen von ca. drei bis vier Wochen akut ausgebrochen. Nach Rücksprache mit dem Arzt wurden die betroffenen Hautregionen mit einer cortisonhaltigen Salbe behandelt. Eine vorläufige Besserung setzte innerhalb von etwa zwei Tagen ein. Kurz vor Weihnachten 2003 erfuhr ich durch meinen Nachbarn von Tahitian NONI Saft.
Am 20.12.2003 trank Daniel erstmals 20ml und nach drei Tagen wurde die Trinkmenge auf 80ml pro Tag ( 2X2 Schnapsgläser) erhöht.
Morgens nüchtern und nachmittags drei Stunden nach dem Essen hat er den Saft zu sich genommen. Dabei verhielt sich der Junge sehr diszipliniert und verzichtete während dieser Zeit auf Süßigkeiten und Limonade. Statt dessen trank Daniel viel Leitungswasser. Auf die cortisonhaltige Salbe wurde gänzlich verzichtet.
Ab dem 12. Tag kam die Wende hin zu einer Besserung.
Durch die tägliche hoffnungsgebende Unterstützung mehrerer Bekannten, von denen eine selbst Erfahrung mit Neurodermitis hatte, habe ich die kritische Zeit der Krankheitsverschlimmerung leichter durchgestanden.
Es kostete trotzdem viel Willenskraft und Durchhaltevermögen.
Heute, nach ca. sechs Wochen, ist bei Daniel von Neurodermitis praktisch nichts mehr zu sehen. Es ist fast unglaublich wie die befallenen Hautregionen vorher ausgesehen haben.
Ich bin fest davon überzeugt, dass Tahitian NONI Saft bei Daniel den Heilungsprozess eingeleitet hat.

Tahitian Noni Juice - der exotische Wellnessdrink aus dem Südpazifik
Die Noni, eine für viele Naturvölker seit Jahrtausenden wertvolle und nahrhafte Frucht. Gewonnen wird die Noni-Frucht aus dem Baum Morinda Citrifolia, beheimatet auf den französisch Polynesischen Inseln. Hier wachsen in unberührter Natur die Früchte der Noni-Pflanze das ganze Jahr über. Die polynesischen Ureinwohner schreiben dem Saft dieser Frucht Heilkräfte zu, weshalb der Konsum in diesen Kulturen weit verbreitet ist. In Zeiten der Hungersnot aß man die Früchte zwar auch, weil sie satt machten. Doch überwiegend erfolgte der Verzehr dieser Früchte, um die Gesundheit stabil zu halten, denn Noni enthält viele wertvolle Nähr- und Vitalstoffe. Offensichtlich können die natürlichen Enzyme, die in Noni sehr stark vorhanden sind, alle mögliche Leiden, Symptome und Schmerzen heilen, oder zumindest stark reduzieren. Seit seiner Neuzeit-Entdeckung 1995 hat dieses Naturereignis einen beispiellosen Boom nun auch in Europa ausgelöst.
Mehr unter:
{url="www.manuia.biz/1742542"}Tahitian Noni {/url}
Hallo!
habe zufällig diese Seite gefunden und muss bestätigen, dass die Natur noch viele Geheimnisse für uns aufzuweisen hat. Vorgestern war ich zu Besuch bei Reiki- Leuten von mir und es überrascht mich immer wieder, obwohl ich es eigentlich in meiner 7- jährigen Selbständigkeit als Heilerin und Reiki- Meisterin wissen müsste : Es gibt diese < universal wirkende Energie >, die auch bei Neurodermitis hilft. Noch vor einigen Wochen am Körper eines Mannes (mittleres Alter)- heute alles verschwunden. Er ist einer meiner Reiki- Leute, die ich mit dieser Energie in Kontakt gebracht habe. Wen es interessiert, kann Briefe von Kunden lesen, auch mit einigen telefonieren, die das alles bestätigen können.Unter http://www.energie4u.com kann gerne nachgelesen werden.
Gruss
Eva Noetzel
 Re:von Chris, Neurodermitis 18.06.2004 cripiwu
> Hallo! Da ich mich noch nicht sehr gut auskenne, möchte
> ich mal fragen, ob jemand ein gutes Rezept für eine Creme
> gegen Neurodermitis hat. Würde dies für eine Frau und ein
> Kleinkind benötigen. Danke für eure Tipps. - Susl

Hallo liebe ?

Ich war bis vor Gut 10 Jahren betroffener und bin auf Grund
pergamentpapier dünner Haut von meinem Hautarzt zur Kur nach Davos geschickt worden.
Was uns gesagt wurde, das der Körper eigenes Kortison erzeugt. Um diese Produktion anzuregen sollten wir uns morgens vor 08-00 Uhr 20secunden so kalt wie es möglich ist,
Wasser über die vordere Schädeldecke laufen lassen.Je länger je besser.Eine natürliche aber hilfreiche Methode

Liebe Grüße Chris

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "plaudern.de Allgemein". Die Überschrift des Forums ist "plaudern.de-Forum".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum plaudern.de Allgemein | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.